▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Exegese und Literaturgeschichte des Alten Testaments

 

 

Internationale Konferenz

der

International Society for the Study
of Deuterocanonical and Cognate Literature

01. bis 05. Juli 2013

in Berlin

 

Im Mittelpunkt der Konferenz stehen Metaphern in ausgewählten deuterokanonischen Büchern (Ben Sira, Weisheit Salomos, 1-4 Makkabäer, Judith, Tobith, Septuaginta-Psalter) und in verwandten Schriften (Qumran, Philo, Josephus, Psalmen Salomos, 1Henoch, frühchristliche und frührabbinische Texte).
Die Metaphern in diesen Schriften sollen sprachlich und motivisch klassifiziert und hinsichtlich ihrer ästhetisch-ornamentalen, hermeneutisch-heuristischen und pragmatisch-rhetorischen Funktion interpretiert werden. Dabei soll geklärt werden, wie Metaphern innerhalb der jeweiligen Schriften funktionieren, wie sie mit der Metaphorik in den älteren israelitisch-jüdischen Texten in der hebräischen Bibel interagieren und wie sie mit der philosophischen, religiösen und rhetorischen Metaphorik der paganen Welt im Austausch stehen. Eine wesentliche Fragestellung wird das Verhältnis zwischen Anthropologie, Theologie und Metaphorik in den einzelnen Schriften betreffen. Damit wird die Konferenz einen Beitrag zur Literaturgeschichte des frühjüdischen und frühchristlichen Schrifttums, zur Erforschung metaphorischer Sprache in der Antike insgesamt und zur Erhellung der Interdependenz von Sprache und Religion leisten.

 

 

► zum Programm der Tagung

 

► zum Programm des Orgelkonzerts am 03.07.2013

 

► Kontakt: markus.witte@hu-berlin.de

 

click here for English version